AR – kurz erklärt

AR - kurz erklärt

Augmented Reality, die "erweiterte Realität", unterstützt mittels digitalen Medien (Handy, Tablet oder Webcam) die Wahrnehmung von Inhalten.

Durch das Überblenden von Content über das real existierende Medium werden zusätzliche Infos bereitgestellt die den Informationsgehalt deutlich steigern. Das können Videos, interaktive Webseiten oder Informationen direkt aus einer Datenbank sein. Die Verbindung kommt offline, entweder durch eine App direkt mit dem Handy oder Tablet zustande wo sich der gesamte Inhalt befindet oder durch eine online Verbindung die das erfasste Bild mit dem Server verbindet und dort die Inhalte abruft.

Augmented Reality ist aber weit mehr als nur das Anreichern der Realität mit digitalen Informationen, es kann weitere menschliche Sinne ansprechen.

Dafür benötigt man aber weitere Geräte:

    • Kamera (nimmt das Medium auf)
    • Prozessor berechnet die Ein- und Ausgabe
    • Sensoren dienen der Orientierung (Beschleunigung, Gyroskop)
    • Software  = App -  für Logik und Inhalte
    • Display zur Darstellung zusätzlicher Information
    • Sensor zur Positionsbestimmung (GPS)
    • Trackingmotiv als Marker (Marker- oder Bilderkennung)

Zur Darstellung der Inhalte werden sogenannte AR Browser benötigt.  Diese können meistend kostenlos von den entsprechenden Shops der Anbieter (Playstore für Andorid oder Apple) runtergeladen werden. Wikitude, Layar , aurasma, blippar sind die wohl die bekanntesten Apps. Letzteren bevorzugen wir. In Köln, Bonn und weit über die Stadtgrenzen hinaus bis nach Düsseldorf sind wir eine der wenigen Agenturen die sich auf Augmented Reality spezialisiert haben.

Kommentare sind deaktiviert